Zum Hauptinhalt springen

Wandern in Frankenau

Franken­au ist als an­erkannter Er­holungs­ort eines der Ferien­zentren im Land­kreis Waldeck-Franken­berg (Hessen) und Haupt­ort der seit Anfang der 70er Jahre bestehenden Groß­gemeinde.

Die Entstehung von Franken­au geht vermutlich bis in die Franken­zeit zurück. Ver­mutungen sprechen von einer Gründung zwischen 500 und 750 nach Chr.. Der eigent­liche Ort soll als Grenz­feste gegen die Sachsen gegründet worden sein. Stadt­rechte erhielt Franken­au vermutlich im Jahre 1242 von Heinrich Raspe, Landgraf von Thüringen und Römischer König.

Frankenau hat 5 Stadt­teile (Allen­dorf, Alten­lot­heim, Dain­rode, Ellers­hausen und Louisen­dorf) sowie 2 Partner­städte („Die“ in Frank­reich und „Wirksworth“ in England).

Geo­graphisch liegt Franken­au auf einer Hoch­ebene (ca. 450 Höhen­meter) am Süd­rand des National­parks Keller­wald-Eder­see, ca. 60 km südlich von Kassel. Die Gesamt­fläche des Gemeinde­gebiets beläuft sich auf ca. 5.729 ha, darin sind ca. 362 ha Stadt­wald ent­halten.

Umfangreiche Informationen über die Waldgeschichte, den Nationalpark Kellerwald-Edersee (einziger Nationalpark Hessens) und den Naturpark Kellerwald-Edersee bietet das Infozentrum „KellerwaldUhr“, gelegen am Feriendorf Frankenau. In unmittelbarer Nähe befindet sich Hessens erste Arche-Region mit der Informationseinrichtung "Kultur-Arche". Im angrenzenden Nationalpark steht die im Jahre 2006 erbaute Quernstkapelle, "ein Ort der Begegnung für Mensch und Natur".

Wandertags-Plakette und Wanderkarten

Wandern im Reich der urigen Buchen. Das Buchenblatt steht für unsere Gegend mit Natur- und National­park und stellt daher die Wander­tags-Plakette beim 120. Deutschen Wander­tag dar. Mit der Wander­tags-Plakette werden wir Sie begeistern - lesen Sie selbst!

Impressionen

Unsere Partner